aktualisiert am: 31.12.2019

Logo 2011-1

Inhaber: Lutz Paul, Hornstr. 12; 09599 Freiberg Steuernummer: 220/255/00745 am FA FG        Mail: service@pausat.de

LUCID Reg-Nr. DE 5926311152968                                                       WEEE-Reg-Nr. DE 45461893

Hiermit verbiete ich Cold-Call Anbietern meine Daten für deren unlautere Anrufe zu nutzen! Sie haben ein definitives Anrufverbot von mir!

Verstärker für DAB+ - - aber welcher?

Die Frage steht doch, was bei welchen Werten wie geht. Müssen die angegebenen Werte immer stimmen? Heißt wenig Rauschen auch gleich viel Signal? Bringt viel Verstärkung auch wenig Signalfehler? Und was weiß ich, was da noch für Fragen stehen.

Also habe ich mich bei trockenem Wetter mal zu einem Vergleich breitschlagen lassen.

Antennen

Die Testserie 1 läuft über die obere, 11 Elemente Antenne horizontal nach Berlin. Die Kabellänge nach unten bleibt gleich, 7 Meter.

 

Im Test betrachten wir die Signalbalken und die Signalfehler! Verwendet wird der August MB 400 mit Antennenbuchse, wie immer. Die Anordnung ist immer gleich: Antenne, Verstärker, 7 Meter Kabel, Netzteil, Sperrkreis PauSat 2x22 dB, DAB-Bandpass, 3 Meter Kabel, Empfänger.

Testserie 1, 11 Elemente, horizontal, Berlin.

IMAG4592-klein IMAG4593-klein

Referenzwert ohne Verstärker, MDR Halle, K 8B, vertikal 124 KM!

IMAG4595-klein
IMAG4594-klein

Referenzwert ohne Verstärker, RBB Berlin, K 7B, horizontal, 180 KM.

IMAG4597-klein

Referenzwert ohne Verstärker, SA-Privat, K 11C, vertikal, nur 5 KW, 124 KM.

No Name Verstärker, angegeben 15 dB Gewinn, 3 dB Rauschen.

IMAG4598-klein
IMAG4601-klein
IMAG4603-klein
IMAG4599-klein
IMAG4602-klein

OK, jetzt nicht so der Knaller. Mehr ging auch nicht. Kein 12C, nichts anderes aus größerer Entfernung.

PauSat, 20 dB, 1,2 dB Rauschen

IMAG4604-klein
IMAG4606-klein
IMAG4615-klein

Und auch der kam zum Vorschein, wenngleich er nicht eingelesen wurde!

Fazit:

IMAG4605-klein
IMAG4607-klein
IMAG4616-klein
IMAG4614-klein

Der No Name-Verstärker schneidet recht schlecht ab. Aber gut, 15 dB Verstärkung sind jetzt nicht der Knaller und 3 dB Rauschen sorgen für nicht gerade berauschende Werte bei den Signalfehlern.

PauSat, 20 dB, 1,2 Rauschen: Ein deutliches Anheben des Signales ist sichtbar, die Signalfehler reduzieren sich sehr deutlich. Er erkennt auch Signale mit falscher Polarisation, obwohl diese aus größerer Entfernung kommen! Ein sehr guter Verstärker für relativ wenig Geld, der schwache Signale sehr deutlich anhebt. Kein Vergleich zu dem “Ladenzeug” mit 6 dB Rauschen! Also hohe Verstärkung, wenig Rauschen.

 

Allen Verstärkern ist aber eines gemeinsam: Wenn nichts ankommt, können die auch nichts verstärken! Diesen Fakt sollte man nie vergessen!

zurück zur DAB-Übersicht